Poetry

regenbogen

Die Sehnsucht nach Improvisation

Sie hält nichts

Zerfasert unter unserer Haut

Es riecht nach Regen heute

Eine Schüssel voller

Stillebender Erinnerung

Verspätete Sätze

Am Ende des Verses

Splitter an unseren weißen Lattenzäunen

Wir lesen den Staub von unseren Fenstern

Statt mit ihm

In der Sonne zu tanzen

Hab den Mut

Dir das Herz zu brechen

Im Licht

erschienen in Stefan Hölscher, Kathrin Külow, Holger Dauer, Alfred Büngen (Hrsg.)  ‘Die süße Jagd nach Bitternissen’ Aphorismen- und Gedichtwettbewerb 2016/17, Geest-Verlag 2017

Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s